Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team

Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung – In jedem Team oder jeder Abteilung treten Krisen auf. Auch wenn sie nur einen Mitarbeiter betreffen, ist meist das ganze Team beteiligt. Genauso wie bei Konflikten gilt: Nicht bearbeitete Krisen eskalieren und verursachen Reibungsverluste, die sich in verminderter Leistungsfähigkeit und Produktivität auswirken. Wir alle haben verschiedene Strategien, mit Krisen umzugehen. Viele Krisenthemen wie Tod oder schwere Krankheit gehören leider zu den Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Dennoch gilt: Der konstruktive und offensive Umgang mit Krisen ist die Voraussetzung für erfolgreiches Führungsverhalten.

 

Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung

Krisen begleiten unser Leben. Wir können ihnen nicht ausweichen auch nicht im Führungsalltag. Erfahrungen in unserem persönlichen Bereich helfen im Beruf, konstruktiv mit Krisen umzugehen und bestenfalls gestärkt daraus hervorzugehen. Jede Krise durchläuft vier Phasen, die je nach Betroffenheit in unterschiedlichen Zeiträumen durchlaufen werden müssen:

  1. Phase des Nicht-wahrhaben-Wollens und der Verleugnung:

Es wird nicht akzeptiert, dass es nicht mehr so ist, wie es war.

 

  1. Phase der aufbrechenden Gefühle

Ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit macht sich breit. Wut, Schuldgefühle und Selbstzweifel treten auf.

 

  1. Phase der Neuorientierung:

Es wird nach Lösungsmöglichkeiten und Auswegen gesucht.

 

  1. Phase des neuen Gleichgewichts:

Die neue Situation wird angenommen.

 

 Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team - S&P Führung

 

Schwere Krankheit von Mitarbeitern – Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung

Ist ein Mitarbeiter schwer erkrankt, kann diese Person echte Zuwendung gut gebrauchen. Nehmen Sie sich Zeit für diesen Mitarbeiter und bedenken Sie, dass es nicht Ihre Aufgabe ist, das Unglück zu beheben. Sprechen Sie darüber, was Sie in Bezug auf die Situation fühlen. Gestehen Sie beispielsweise Ihre Unsicherheit ein: „Das macht mich sprachlos.“ Vermeiden Sie Sätze wie „Sie müssen jetzt stark sein“, „Es hat bestimmt sein Gutes“ oder „Das kann jedem passieren“. Sprechen Sie in einer zweiten Phase offen über die Auswirkungen auf die berufliche Situation. Entwickeln Sie gemeinsam Handlungsoptionen. Thematisieren Sie, wie Sie mit Informationen über die Krankheit im Team umgehen. So werden Gerüchte weitgehend vermieden. Bedenken Sie, dass Ihr ganzes Team betroffen ist. Neben der zu erwartenden Mehrarbeit wird es Betroffenheit und Unsicherheit geben.

 

Alkoholprobleme – Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung

Alkoholismus entsteht nicht plötzlich, sondern über mehrere Jahre. Häufig haben Mitarbeiter, Vorgesetzte, Familienangehörige und Freunde die Augen verschlossen. Darüber hinaus helfen sie vielfach, den übermäßigen Alkoholgenuss zu vertuschen, und werden zu Co-Abhängigen. Entgegen einer weit verbreiteten Meinung ist die Kehrtwende nicht erst dann möglich, wenn der Betroffene „ganz unten“ ist. Als Führungskraft haben Sie die Aufgabe, das Problem offensiv anzugehen. Sprechen Sie mit Ihrem Mitarbeiter über Fakten wie nachlassende Arbeitsleistung, häufige Fehltage und Abwesenheit vom Arbeitsplatz. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Personalabteilung auf, und informieren Sie sich.

 

Tod eines Mitarbeiters – Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung

Der Tod eines Mitarbeiters oder Kollegen ist für jedes Team eine große Belastung. Indem Sie Ihre Trauer zeigen, haben auch Ihre Mitarbeiter die „Erlaubnis“, ihre Trauer zu zeigen. Nehmen Sie Kontakt mit der Familie des Verstorbenen auf, und bieten Sie Ihre Unterstützung an. Überlegen Sie mit Ihrem Team, wie Sie angemessen Abschied von dem Mitarbeiter nehmen wollen.

Folgende Fragen könnten dabei wichtig sein:

  • Was soll in der Todesanzeige stehen?
  • Wer geht zum Begräbnis?
  • Sollte eine Trauerrede gehalten werden?
  • Wer hält Kontakt zu den Angehörigen?

Beachten Sie: Bei den meisten Schicksalsschlägen gilt, dass kurz nach dem Bekanntwerden viele helfen wollen, etwas später jedoch kaum mehr einer da ist.

 

Sorgen Sie gut für sich selbst – Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung

Der Umgang mit Krisen ist nicht leicht und erfordert viel Kraft von jeder Führungskraft. Die folgende kleine Geschichte soll sie daran erinnern, besonders in schwierigen Situationen das eigene Wohl nicht aus den Augen zu verlieren: Ein Geschäftsmann kam zum Meister und wollte von ihm wissen, was das Geheimnis eines erfolgreichen Lebens sei. Der Meister antwortete: „Mach jeden Tag einen Menschen glücklich!“ Und er fügte nach einer Weile hinzu: „ … selbst wenn dieser Mensch du selbst bist.“ Und noch ein wenig später sagte er: „Vor allem, wenn dieser Mensch du selbst bist.“ (Autor unbekannt)

Hier finden Sie das passende Thema zum Seminar – Umgang mit Krisen von Mitarbeitern und im Team – S&P Führung

Führung – Kommunikation – Teamentwicklung

Durch zielgerichtete Mitarbeitergespräche können Sie Motivation und Leistungsniveau steigern. Die Seminare Motivation – Kommunikation – Zeitmanagement und Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräche helfen Ihnen ein souveränes Auftreten durch die richtige Argumentation und Entscheidungsstärke. Unsere Seminare Die 8 erfolgreichsten FührungstechnikenFühren mit SystemKonfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag und Führen von Hochleistungsteams unterstützen Sie zudem dabei, die Herausforderungen im Führungsalltag selbstbewusst zu bewältigen und Feedbackgespräche und Leistungskontrolle als Führungsinstrument richtig einsetzten.

Darüber hinaus sind die Seminare Ziele setzen – Delegieren – MotivierenSouverän entscheiden – besser führen, Führung und Personalentwicklung,  Projektmanagement und Führen von Hochleistungsteams weitere Seminare, welche Ihnen in diesem Bereich ein ausführliches Update geben. Ebenfalls in den Seminaren Führen mit SystemFührung für ProjektleiterKonfliktmanagementFührungsstärke gezielt einsetzen oder auch Training Professionell Telefonieren für den Vertrieb haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen aufzufrischen. Zusätzlich können Sie sich für den Zertifizierungskurs Kommunikation und Führung mit System eintragen.

 

Pin It on Pinterest

Share This